Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Essigsäure/Acetat-Puffer



Der Essigsäure/Acetat-Puffer ist ein Puffersystem bestehend aus gleichen Stoffmengen an Essigsäure und Natriumacetat. Der pH-Wert dieser Pufferlösung im Verhältnis 1:1 ist immer 4,75 (= pKs-Wert der Essigsäure). Ist das Stoffmengenverhältnis ein anderes, lässt sich der pH-Wert der Pufferlösung nach der Henderson-Hasselbalch-Gleichung berechnen.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Bei Zusatz von Oxonium- oder Hydroxidionen in nicht allzu großen Stoffmengen sinkt bzw. steigt der pH-Wert nur sehr geringfügig. Dies ist die allgemeine Wirkungsweise chemischer Pufferlösungen.

Essigsäure/Acetat-Puffer: HAc + H2O → Ac- + H3O+

Zugabe von Oxoniumionen: Ac- + H3O+ → HAc + H2O

Zugabe von Hydroxidionen: HAc + OH- → Ac- + H2O

Die schwache Säure gibt Protonen zur Neutralisation der Hydroxidionen ab. Ihre korrespondierende Base wirkt als Protonenakzeptor.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Essigsäure/Acetat-Puffer aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.