Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Joseph Black



  Joseph Black (* 16. April 1728 in Bordeaux, Frankreich; † 10. November 1799 in Edinburgh) war ein schottischer Physiker und Chemiker. Er ist der Entdecker des Kohlendioxids, des Elements Magnesium und der latenten Wärme.

Als Sohn schottischer Eltern in Bordeaux geboren studierte Black in Glasgow und Edinburgh Medizin und Chemie. Von 1756 bis 1766 lehrte er Chemie, Medizin und Anatomie an der Universität Glasgow, ab 1766 war er Professor für Chemie an der Universität Edinburgh.

1754 entdeckte er das Kohlendioxid, das er als "fixierte Luft" (fixed air) beschrieb, die Verbrennungsvorgänge verhindert. Er beschrieb wie beim Erhitzen von Carbonaten deren Lösungen alkalisch wurden und Kohlendioxid abgegeben wurde, während das Hinzufügen von Kohlendioxid zu den erhaltenen Alkalien die Ausgangsstoffe wiederherstellte. Außerdem isolierte Black als erster Kohlenstoffdioxid in Reinform. Seine Arbeiten bewiesen, dass Gase an chemischen Reaktionen beteiligt sein können, und trugen zum Fall der Phlogistontheorie bei, die die Existenz eines "Feuerteilchens" als Grundlage für Verbrennungsvorgänge postulierte und erst Ende des 18. Jahrhunderts durch Antoine Lavoisiers Oxidationstheorie gänzlich widerlegt wurde.

1755 erkannte er in seinem Werk De humore acido a cibis orto et Magnesia alba den Unterschied zwischen Kalk (Calciumcarbonat) und Magnesia alba (Magnesiumcarbonat), die zu dieser Zeit oft verwechselt wurden. Er fasste Magnesisa alba als Carbonat eines neuen Elements auf. Deswegen wird Joseph Black oft als Entdecker von Magnesium genannt, obwohl er nie reines Magnesium darstellen konnte.

1761 entdeckte er, dass Eis beim Schmelzen Wärme absorbiert, ohne seine Temperatur zu ändern. Daraus schloss er, dass die Wärme sich mit Eisteilchen kombiniert hatte und "latent" geworden war. Bis 1763 entwickelte er aus diesen Beobachtungen über die Schmelzwärme seine Theorie der "latenten Wärme", auf der sein wissenschaftlicher Ruhm heute hauptsächlich beruht. Er zeigte auch, das Stoffe eine unterschiedliche latente Wärme aufweisen und maß die latente Wärme des Wasserdampfs.

Am 15. Mai 1789 wurde Black korrespondierendes Mitglied (associé étranger) der französischen Académie des sciences.

James Watt, der entscheidende Verbesserungen der Dampfmaschine einführte, war ein Schüler und Assistent Blacks.

Veröffentlichungen

  • Lectures on the elements of chemistry in 2 Bänden, herausgegeben von Robinson nach Blacks Handschrift, Edinburgh 1803 (deutsch von Crell, Hamburg 1804-1805 in 4 Bänden)
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Joseph_Black aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.