Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Magnesiumcitrat



Strukturformel
Mg2+ Mg2+Mg2+
Allgemeines
Name Magnesiumcitrat
Andere Namen

Trimagnesiumdicitrat-nonahydrat

Summenformel [Mg2+]3[(C6H6O7)3-]2 * 9 H2O
CAS-Nummer 7779-25-1[1]
Kurzbeschreibung weißer Feststoff
Eigenschaften
Molare Masse 613,24 g·mol–1
Aggregatzustand fest
Löslichkeit

~ 630 kg·m–3 in Wasser[1]

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
keine Gefahrensymbole
[1]
R- und S-Sätze R: keine R-Sätze[1]
S: keine S-Sätze[1]
MAK

-

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Magnesiumcitrat ist das Magnesium-Salz der Zitronensäure, ein farbloses, mäßig sauer schmeckendes Pulver.

Verwendung

Bei Bedarf wird Magnesiumcitrat direkt oder in Wasser gelöst eingenommen, um den Magnesiumionengehalt im menschlichen Körper zu steigern. Bei ausreichendem Pflanzenanteil in der Ernährung besteht aber normalerweise kein zusätzlicher Magnesiumbedarf. Magnesiumcitrat kann rezeptfrei in vielen Apotheken erworben werden, als freie Chemikalie wie in konfektionierten Präparaten.

Magnesiumverbindungen können als leichtes Abführmittel wirken. Sie setzen die Nerven- und Muskelerregbarkeit herab (Vorbeugende Wirkung gegen Wadenkrämpfe). Bei extremer Überdosierung kann eine Lähmung des zentralen Nervensystems (Magnesiumnarkose) eintreten.  

Quellen

  1. a b c d e Sicherheitsdatenblatt (Merck)
Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Magnesiumcitrat aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.