Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Molluskizid



Als Molluskizide bezeichnet man chemische Mittel, die Mollusken, insbesondere Schnecken, töten. Die Mittel enthalten unter anderem Metaldehyd und Aluminiumsulfat. Weitere Wirkstoffe sind Eisen-III-phosphat und Methiocarb.

Siehe auch: Schneckenkorn, Schädlingsbekämpfung


 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Molluskizid aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.