Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Nomifensin



Strukturformel
Bezeichnungen
Freiname Nomifensin
IUPAC-Name 8-Amino-2-methyl-4-phenyl-1,2,3,4-tetrahydroisochinolin
Summenformel C16H18N2
CAS-Nummer 24526-64-5
Chemisch-physikalische Daten
Molare Masse 238,33 g·mol−1
Schmelzpunkt 179-181 °C
Siedepunkt °C

Nomifensin ist ein Antidepressivum aus der Gruppe der Dopamin-Wiederaufnahme-Hemmer (DRI), das zur Behandlung von Depressionen und Aufmerksamkeitsdefizitstörungen verwendet wurde. Weitere Handelsnamen: Merital (USA), Psyton (Kombination mit dem Benzodiazepin Clobazam) Anmerkungen: Alival wurde 1976 von der Firma Hoechst auf den Markt gebracht. (Werbeslogan: Alival führt aus psychischem Tief zu aktivem Leben). Sehr beliebtes Antidepressivum in den 80er Jahren. Wurde wegen Nebenwirkungen (immunologisch bedingte Überreaktionen wie hohes Fieber, Leberfunktionsstörungen, Lungeninfiltrate etc.) 1986 vom Markt genommen. Das Verhalten des Herstellers führte zu heftigen Diskussionen in der Öffentlichkeit. Der besondere Wirkungsmechanismus von Alival ist wahrscheinlich die Hemmung der Wiederaufnahme von Dopamin im synaptischen Spalt im ZNS (ähnlich wie Ritalin). Dies könnte der Grund für die besonders gute Wirksamkeit bei gehemmten, antriebsarmen Depressionen sein. Die Kombination von Alival mit einem Beruhigungsmittel erinnert an das früher häufig verschriebene Mittel Dexamyl.

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Nomifensin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.