Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Β-Alanin



Vorlage:DISPLAYTITLE:β-Alanin

Strukturformel
Allgemeines
Name β-Alanin
Andere Namen

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

3-Aminopropionsäure

Summenformel C3H7NO2
CAS-Nummer 107-95-9
Kurzbeschreibung weißer, geruchloser, kristalliner Feststoff [1]
Eigenschaften
Molare Masse 89,09 g·mol−1
Aggregatzustand fest
Dichte 1,437 g·cm−3 [2]
Schmelzpunkt Zersetzung: 197–202 °C [1]
Siedepunkt nicht zutreffend
Löslichkeit

gut löslich in Wasser: 545 g·l−1 (20 °C) [3]

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
keine Gefahrensymbole
 [1]
R- und S-Sätze R: keine R-Sätze [1]
S: 24/25 [1]
MAK

nicht festgelegt [1]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

β-Alanin (3-Aminopropionsäure) ist das biogene Amin der proteinogenen Aminosäure Asparaginsäure. β-Alanin ist selbst ebenfalls eine Aminosäure und strukturell ein Konstitutionsisomer der proteinogenen Aminosäure Alanin. Der Unterschied zwischen beiden liegt in der Lage der Aminogruppe. Alanin ist eine α-Aminosäure. Bei ihr befindet sich die Aminosäuregruppe am α-Kohlenstoffatom (das ist das erste Kohlenstoffatom, nach dem Carboxyl-Kohlenstoffatom). β-Alanin ist eine β-Aminosäure, bei ihr befindet sich die Aminogruppe am β-Kohlenstoffatom (dem zweiten Kohlenstoffatom, nach dem Carboxyl-Kohlenstoffatom). Daher auch der Name dieser Aminosäure.

β-Alanin ist der einfachste Vertreter der β-Aminosäuren und ein Abbauprodukt der Pyrimidinbasen. β-Alanin ist ein Bestandteil der Pantothensäure, welche wiederum im Coenzym A enthalten ist.

Quellen

  1. a b c d e f Sicherheitsdatenblatt der Firma Acros: http://search.be.acros.com/msds?for=acros&sup=acros&lang=DE&search=21959&button=Show. 18. Mär. 2007
  2. Sicherheitsdatenblatt der Firma Alfa Aesar: http://www.alfa-chemcat.com/daten_msds/D/A16665_-_beta-Alanine_(D).pdf. 18. Mär. 2007
  3. Sicherheitsdatenblatt der Firma Merck: http://chemdat.merck.de/documents/sds/emd/deu/de/1010/101008.pdf. 18. Mär. 2007
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Β-Alanin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.