Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

2C-T-7



Strukturformel
Bezeichnungen
Freiname 2C-T-7
IUPAC-Name 2,5-Dimethoxy-4-(n)-propylthiophenthylamin,

2-[2,5-Dimethoxy-4-(propylthio)phenyl]ethanamin

Summenformel C13H21NO2S
CAS-Nummer 207740-26-9
Chemisch-physikalische Daten
Molare Masse 255,38 g/mol
Schmelzpunkt 140–150 °C (33,4 Pa)
Siedepunkt

2C-T-7 ist ein Halluzinogen mit entfernt meskalinverwandter Phenylethylamin-Struktur. Es wurde etwa um 1980 von Alexander Shulgin[1] entwickelt. Chemisch: 2,5-Dimethoxy-4-(n)-propylthiophenethylamin.

Es ist stofflich etwas verwandt mit 2C-B.

Die Droge ist in der Schweiz illegal.[2]

Quellen

  1. PIHKAL
  2. http://www.swissmedic.ch/files/pdf/Verzeichnis_d-D.pdf
Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel 2C-T-7 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.