Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Ablenkmagnet



Ein Ablenkmagnet ist ein Magnet, der in einem technischen Gerät eingesetzt wird um einen Strahl aus geladen Teilchen (z. B. Elektronen) in eine andere Richtung abzulenken.

Wirkungsweise

Ablenkmagnete nutzen die Lorentzkraft, die bewegte elektrische Ladungen in einem magnetischen Feld zu einer Richtungsänderung zwingt. Das Magnetfeld kann permanent oder induktiv erzeugt werden. Letztere Variante erlaubt schnelle Änderungen von Feldstärke und Richtung des Magnetfeldes und somit eine Fokussierung oder/und Abtastung des Strahls elektrisch geladener Teilchen.

Anwendung

Die am häufigsten abzulenkenden Teilchen sind Elektronen. Ablenkmagnete sind unverzichtbarer Bestandteil von:

Weiterhin können elektrisch geladene Elementarteilchen in Teilchenbeschleunigern auf eine bestimmte Bahn gelenkt werden. Dies geschieht zum Beispiel im Linearbeschleuniger und Synchrotron. Siehe dazu: Dipolmagnet.

Umgekehrt erlaubt der Winkel der Richtungsänderung Rückschlüsse auf die Art der abgelenkten Teilchen. Dies ist die Grundlage der Massenspektrometrie.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ablenkmagnet aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.