Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Adsorption (Polymere)



Adsorbierte Polymere sind Polymere, die auf einem Substrat adsorbiert sind.

Das Substrat kann dabei eine feste Oberfläche, flüssige Phasengrenzfläche oder auch eine Membran sein.

Bei der Adsorption sind die schwächere, meist reversible Physisorption und die meist irreversible, stärkere Chemisorption möglich. Das Verfahren, Polymere auf dem Substrat zu befestigen, wird Pfropfung genannt.

Je nachdem, welche Teile der Polymerkette mit der Oberfläche wechselwirken, zeigen die Adsorbate unterschiedliches Verhalten. Zum Beispiel kann das ganze Polymer mit der Oberfläche wechselwirken, oder nur eine spezielle Kopfgruppe. Außerdem kann bei Copolymeren nur eine der beiden Komponente adsorbiert sein.

Einzelne adsorbierte Polymere bilden kleine Knäuel, die mushroom genannt werden.

Wenn die Polymere so dicht gepfropft sind, dass sie eine geschlossene Schicht bilden, spricht man von einer Polymerbürste.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Adsorption_(Polymere) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.