Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Alfred Wilm



Alfred Wilm (* 25. Juni 1869; † 6. August 1937) war ein deutscher Chemiker, Hütteningenieur und Metallurge.

Er entdeckte 1906 in einem staatlichen Labor in Neubabelsberg das Phänomen von aushärtenden Aluminiumlegierungen, namentlich die in der Luftfahrt und Fahrzeugbau eingesetzte Legierung Duralumin. Es heißt, ein Lehrling im Labor habe eine Probe über das Wochenende vergessen. Am nächsten Tag wies diese aber eine weit höhere Festigkeit auf als zuvor.

Bereits 1919 schied er aus seinem Beruf aus und arbeitete bis zu seinem Tod als Bauer.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Alfred_Wilm aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.