Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Amodiaquin



Steckbrief
Name (INN) Amodiaquin
Wirkungsgruppe

Antiprotozoikum

Handelsnamen
Klassifikation
ATC-Code BA06
CAS-Nummer 86-42-0
Verschreibungspflichtig: Ja


Fachinformation (Amodiaquin)
Chemische Eigenschaften

IUPAC-Name: 4-[(7-chloroquinolin-4-yl)amino]-
2-(diethylaminomethyl)phenol
Summenformel C20H22ClN3O8
Molare Masse 355,86

Amodiaquin ist ein dem Chloroquin ähnlicher Arzneistoff zur Behandlung der durch Plasmodium falciparum verursachten Malaria.

Pharmakologische Eigenschaften

Amodiaquin ist in Struktur und Wirkungsweise dem Chloroquin ähnlich und mindestens genauso wirksam, hat aber eine längere Halbwertszeit als Chloroquin. Amodiaquin wirkt auch gegen viele Chloroquin-resistente Plasmodien.

Präparate und Verwendung

Amodiaquin wird insbesondere in Afrika seit langem als Monopräparat, in letzter Zeit aber vorwiegend als Kombinationspräparat mit anderen Malariamitteln wie Artesunat zur Therapie der Malaria eingesetzt. Ein Artesunat-Amodiaquin-Kombinationspräparat (ASAQ) wurde in Zusammenarbeit zwischen der Drugs for neglected Diseases Initiative (DNDi) und sanofi-aventis entwickelt und in mehreren afrikanischen Ländern registriert[1]. Ältere Amodiaquin-Monopräparate wie Camoquin® wurden zwischenzeitlich in Europa und den USA wegen schwerer Nebenwirkungen vom Markt genommen. Diese schweren Nebenwirkungen wurden jedoch bisher nicht bei der im Kombinationspräparat verwendeten niedrigeren Dosis beobachtet[2]. Für das ASAQ-Präparat wird eine Zulassung angestrebt, es soll in Zukunft unter dem Markennamen Coarsucam® vertrieben werden.

Der Schwerpunkt für die Anwendung von Artesunat-Amodiaquin ist die Behandlung der unkomplizierten Malaria tropica, insbesondere bei Plasmodien, die gegen andere Arzneistoffe wie Chloroquin resistent sind.


Quellen

  1. zur ASAQ Registrierung auf DNDi.org
  2. Abstract zu ASAQ von Ärzte ohne Grenzen
Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Amodiaquin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.