Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Anserin



Anserin (Beta-alanyl-N-methylhistidine) ist ein Dipeptid. Entdeckt wurde es in der Skelettmuskulatur und im Gehirn von Säugetieren. Es ist antioxidativ und schützt vor Ermüdung.

Der pKa-Wert des Imidazolrings des Histidins liegt hier bei 7,04. Es ist also ein effektiver Puffer im physiologischen pH-Bereich.[1]

Quellen

  • J. Zapp, D. Zipp: Quantitative studies of carnoside and anserine in mammalian muscle, The Journal of Biological Chemistry, 1988 Online als PDF-Version)

Einzelnachweise

  1. Garrett und Grisham: Biochemistry, 2. Auflage, Saunders College Publishing 1999 ISBN 0-030-31837-8
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Anserin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.