Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Antianämikum



Ein Antianämikum ist ein Arzneimittel, das geeignet ist, den Hämoglobinwert eines an Anämie leidenden Patienten anzuheben.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Dazu gehören Erythropoietin und Darbepoetin, aber auch Eisenpräparate, da bei der Neubildung von Erythrozyten meist mehr Eisen benötigt wird, als durch Nahrung aufgenommen werden kann (siehe auch Eisenmangelanämie). Je nach Symptomatik können auch Erythrozytenkonzentrate zur Behandlung der Anämie eingesetzt werden.

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Antianämikum aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.