Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Baumwachs



Baumwachs dient als Wundverschluss nach Baumschnitt oder Pflanzenveredelung im Obst- und Gartenbau.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Gutes Baumwachs besteht aus einer fungizidfreien Harz-Wachs-Kombination, es sollte sich kalt mit einem Spachtel auftragen lassen, bleibt jahrelang geschmeidig und darf nicht aufreißen. Weiters muss es gut pflanzenverträglich sein, auch bei Kälte elastisch und witterungsbeständig.

Es gibt auch noch festes Wachs, welches hauptsächlich bei der Handveredelung angewendet wird. Dieses Wachs erhitzt man, damit es flüssig wird, anschließend werden die veredelten Unterlagen kopfüber in das flüssige Wachs getaucht.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Baumwachs aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.