Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Bitumenemulsion



Bitumenemulsionen sind kolloidale Mischungen aus Straßenbaubitumen und Wasser. Aufgrund der unterschiedlichen Oberflächenspannungen der beiden Flüssigkeiten lassen sich durch einfaches Mischen keine stabilen Emulsionen herstellen. Deshalb kommen Emulgatoren und Stabilisatoren zum Einsatz. Deren Chemismus (pH-Wert) wird zu einer zweifachen Einteilung in anionische (basisch) und kationische (sauer) Emulsionen herangezogen. Des weiteren unterscheidet man in unstabile (U), halbstabile (H) und stabile (S) Emulsionen. Bei der Berührung des emulgierten Bitumens mit dem Gestein kommt es zur Bildung eines festhaftenden Bitumenfilms (wird als Brechen bezeichnet).

Bei quarzreichen Gesteinen gibt es oft Haftungsprobleme mit anionischen Emulsionen, so dass in diesem Fall kationische Emulsionen eine bessere Haftung erzielen. Das umfangreiche Spektrum der Bitumenemulsionen wird nur unzureichend von einer Normung erfasst. Seit Juli 2005 besteht die DIN EN 13808 für kationische Bitumenemulsionen.

Anwendungsgebiete

Anwendungsgebiete der Bitumenemulsion ist der Straßenbau sowie der Bautenschutz.

Im Straßenbau wurden anionische Bitumenemulsionen bis in die 1970er Jahre verwandt. Durch die Problematik der Haftung zum Gestein, hat sich die kationische Bitumenemulsion durchgesetzt. Anionische Bitumenemulsionen werden im Straßenbau nur noch sehr vereinzelt angewandt. Überwiegend werden Bitumenemulsionen im Bereich Erhaltungsbauweisen, speziell 'Oberflächenbehandlungen' und 'Dünne Schichten im Kalteinbau' als Bindemittel genutzt. Ein wichtiger Anwendungsbereich seit 1988 ist die Bindung von Pech in wiederverwendetem Aufbrauchmaterial unter Zugabe von Zement - dieses Recyclingmaterial wird meist im Unterbau neu verbaut.

Im Bereich des Bautenschutz werden überwiegend anionische Bitumenemulsionen zu sogenannten Dickbeschichtungen verarbeitet. Diese dienen meist der Abdichtung von Gebäudebereichen die drückendem oder nicht drückendem Grundwasser ausgesetzt sind. Seit Mitte der 1990iger werden neuentwickelte Dickbeschichtungen aus kationischen Bitumenemulsionen hergestellt.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bitumenemulsion aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.