Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

COMPASS-Experiment



Das COMPASS-Experiment am CERN in Genf untersucht die Spinstruktur des Protons durch tiefinelastische Myon-Proton-Streuung. Insbesondere werden die Beiträge vom Spin der Gluonen und der Bahndrehimpulse der Quarks und Gluonen untersucht.

  • COMPASS steht für Common Muon Proton Apparatus for Structure and Spectroscopy.
  • COMPASS begann seine Datenaufnahme im Sommer 2002

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Siehe auch: Experiment

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel COMPASS-Experiment aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.