Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Carbapeneme



Carbapeneme, ursprünglich als Thienamycine bezeichnet, sind β-Lactam-Antibiotika mit breitem Wirkungspektrum. Vertreter sind Imipenem, Ertapenem und Meropenem.

Imipenem ist stark nephrotoxisch (nierenschädlich). Zur Nierenprotektion und Verlängerung der Halbwertszeit wird das Antibiotikum mit dem Dehydropeptidasehemmer Cilastatin kombiniert (im Handel z. B. als Zienam). So wird die renale Hydrolysierung des Medikaments hinausgezögert. Bei Meropenem und Ertapenem ist diese Kombination nicht erforderlich.

Carbapeneme werden zur Therapie von schweren nosokomialen Infektionen, wie z. B. durch Pseudomonas aeruginosa hervorgerufen, eingesetzt.

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Carbapeneme aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.