Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Carbonsäureazid



Carbonsäureazide, auch Acylazide genannt, sind eine Klasse organischer Verbindungen und können als Stickstoffderivate von Carbonsäuren mit der allgemeinen Struktur R-CO-N3 aufgefasst werden.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Darstellung

Carbonsäureazide lassen sich z. B. durch Umsetzung von Carbonsäurehalogeniden mit Metallaziden oder durch Diazotierung von Carbonsäurehydraziden darstellen.

Eigenschaften

Carbonsäurehydrazide sind relativ unbeständige, teils explosive und sehr reaktive Verbindungen. Sie werden daher meist als Synthesezwischenstufen, z. B. bei der Curtius-Reaktion oder in der Proteinchemie eingesetzt. Aliphatische Carbonsäureazide sind unter Normalbedingungen meist nicht isolierbar.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Carbonsäureazid aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.