Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Carbonsäurehydrazid



Carbonsäurehydrazide sind eine Klasse organischer Verbindungen und können als Stickstoffderivate von Carbonsäuren mit der allgemeinen Struktur R-CO-NR1-NR2R3 aufgefasst werden, wobei R1, R2 und R3 organische Reste oder Wasserstoff sein können. Der einfachste Vertreter ist Formhydrazid H-CO-NH-NH2.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen


Darstellung

Carbonsäurehydrazide lassen sich z. B. durch Umsetzung von Carbonsäurehalogeniden mit Hydrazin bzw. entsprechend substituierten Hydrazinen oder durch Reduktion von N-Nitroso-carbonsäureamiden darstellen.

Eigenschaften

Carbonsäurehydrazide sind stabile, polare Feststoffe und teilweise pharmakologisch wirksam. Sie dienen auch als Synthesezwischenstufen, z. B. bei der Synthese von Stickstoffheterocyclen.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Carbonsäurehydrazid aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.