Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Carl Löwig



Carl (Karl) Jacob Löwig (* 17. März 1803 in Bad Kreuznach; † 27. März 1890 in Breslau) war ein deutscher Chemiker.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Loewig war akademischer Schüler von Leopold Gmelin und lehrte später Chemie als Professor an den Universitäten von Heidelberg, Zürich und ab 1857 als Nachfolger von Robert Wilhelm Bunsen in Breslau.

Sein Arbeitsgebiet war u. a. die Verbindungen des Broms, das er 1826 gleichzeitig mit Antoine-Jérôme Balard und unabhängig von diesem entdeckte.

Quellen

  • Biografische Notiz (in englischer Sprache)
  • Zur Entdeckung des Broms (in englischer Sprache)
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Carl_Löwig aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.