Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Chrom(III)-chlorid



Strukturformel
Keine Strukturformel vorhanden
Allgemeines
Name Chrom(III)-chlorid
Andere Namen

Chromtrichlorid

Summenformel CrCl3
CAS-Nummer 10025-73-7[1]
Kurzbeschreibung violettes Pulver (Hexahydrat grün)
Eigenschaften
Molare Masse 158,35 g/mol[1]
Aggregatzustand fest
Dichte 2,87 g·cm–3[1]
Schmelzpunkt 1152 °C[1]
Siedepunkt ca. 1300 °C (Zersetzung)[1]
Löslichkeit

schwerlöslich in Wasser[1]

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
[1]
R- und S-Sätze R: 22[1]
S: 24/25[1]
LD50

440 mg/kg[1]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Chrom(III)-chlorid ist das Chromsalz der Salzsäure mit der Summenformel CrCl3. Es gibt auch Chrom(III)-chlorid-hexahydrat (CrCl3 · 6 H2O).

Inhaltsverzeichnis

Eigenschaften

Chrom(III)-chlorid bildet rotviolette, glänzende Blättchen. Das Salz ist in Wasser und Ethanol schwer löslich, bei Zusatz von Chrom(II)-chlorid (CrCl2) löst es sich allerdings schneller auf.

Herstellung

Durch Chlorieren von Chrom oder Ferrochrom.

Verwendung

Als Katalysator, zur Herstellung anderer Chromverbindungen, zur Verchrommung in der Galvanotechnik und zur Wasserdichtimprägnierung.

Quellen

  1. a b c d e f g h i j Sicherheitsdatenblatt (Merck)
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Chrom(III)-chlorid aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.