Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Chrysolaminarin



Chrysolaminarin ist ein bei Algen aus der Gruppe der Stramenopiles und bei Haptophyta vorkommender Speicherstoff, der als Energiereserve genutzt wird. Chrysolaminarin besteht aus kettenförmig miteinander verbundenen Glucose-Molekülen, ist also ein Kohlenhydrat (Polysaccharid). Während bei der Stärke der grünen Pflanzen und Rotalgen die Glucose α-1,4- und α-1,6-glycosidisch verknüpft ist, besteht das Chrysolaminarin aus ß-1,3-glycosidisch verbundener Glucose.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Chrysolaminarin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.