Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Dexamethason



Steckbrief
Name (INN) Dexamethason
Wirkungsgruppe

Glukokortikoide

Handelsnamen

Dexa EDO Augentropfen® (D), Dexa® (D), Dexacortin® (CH)

Klassifikation
ATC-Code AB02
CAS-Nummer 50-02-2
Verschreibungspflichtig: Ja


Fachinformation (Dexamethason)
Chemische Eigenschaften

IUPAC-Name: 9-Fluor-11β,17,21-trihydroxy- 16α-methylpregn- 1,4-dien-3,20-dion
Summenformel C22H29FO5
Molare Masse 392,46 g/mol

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Dexamethason (9-Fluor-16α-methylprednisolon), ist ein künstliches Glukokortikoid, welches entzündungshemmend und dämpfend auf das Immunsystem wirkt. Es gehört zu den langwirkenden Glukokortikoiden, wirkt rund 30 mal stärker als die körpereigenen Produkte und besitzt keine relevante mineralkortikoide Wirkung.

Mit Hilfe des Dexamethason wird der so genannte Dexamethasontest zur Feststellung erhöhter Serumkonzentrationen von Cortisol durchgeführt. Dabei wird unterschieden zwischen einem Kurzzeittest mit einer einmaligen Dexamethasongabe sowie einem Langzeittest mit einer Dexamethasongabe über sechs Tage. Durch das Dexamethason wird die produzierte Cortisolmenge reduziert, und auf diese Weise können pathologische Mengen festgestellt werden.

Dexamethason kann beim Bergsteigen in großen Höhen die Wahrscheinlichkeit des Auftretens eines Höhenlungenödem reduzieren. Wie Sportmediziner der Medizinischen Uniklinik Heidelberg und des Universitätsspitals Zürich 2006 feststellten, beugt das Mittel zudem besser gegen Höhenkrankheit vor als das Potenzmittel Tadalafil.

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Dexamethason aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.