Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Edward Williams Morley



Edward Williams Morley (* 29. Januar 1838 in Newark, New Jersey; † 24. Februar 1923 in West Hartford, Connecticut) war ein amerikanischer Chemiker.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Edward Morley wuchs in West Hartford (Connecticut) auf, wohin er nach seiner Versetzung in den Ruhestand auch zurückkehrte.

1860 erreichte er seinen Abschluss am Williams College.

Von 1869 bis 1906 war er Professor der Chemie am Western Reserve College (heute Case Western Reserve University). Die bekannteste seiner Arbeiten ist das Michelson-Morley-Experiment, das er 1887 zusammen mit Albert Abraham Michelson und Dayton Miller durchführte. Weder er noch Michelson akzeptierten, dass es die Theorie vom Lichtäther widerlegte. Im Nachhinein wurde das Experiment aber als Beleg für Einsteins Spezielle Relativitätstheorie von 1905 gesehen.

Morley arbeitete auch über die chemische Zusammensetzung der Atmosphäre, thermischer Ausdehnung und die Lichtgeschwindigkeit in einem Magnetfeld. 1907 bekam er die Rumford-Medaille der Royal Society.


 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Edward_Williams_Morley aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.