Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Engelhard Corporation



Die Engelhard Corporation war ein internationales Fortune 500-Unternehmen mit Sitz in Iselin, New Jersey. Es leistete wesentliche Beiträge zur Entwicklung des Fahrzeugkatalysators. Im letzten vollständigen Geschäftsjahr 2005 erzielte Engelhard mit weltweit ca. 7.100 Mitarbeitern einen Umsatz von 4,5 Mrd. $.[1]

Am 3. Januar 2006 gab die BASF ein Barangebot zur Übernahme sämtlicher Engelhard-Aktien zum Preis von 37 $ je Aktie bzw. 4,9 Mrd. $ insgesamt ab, nachdem zuvor Verhandlungen mit der Unternehmensleitung gescheitert waren.[2] Am 1. Mai 2006 wurde dieses Angebot auf 38 $[3] und am 22. Mai 2006 auf 39 $[4] je Aktie (5,1 Mrd. $ insgesamt) erhöht. Am 30. Mai wurde eine Einigung mit der Unternehmensleitung von Engelhard erzielt[5] und am 6. Juni gewann BASF die Aktienmehrheit.[6] Am 12. Juni gab sie das erfolgreiche Ende der Übernahme bekannt.[7]

Am 1. August wurde mit der weltweiten Umfirmierung der Engelhard Corporation in BASF Catalysts LLC, einer 100%-Tochter der BASF Aktiengesellschaft, ein Prozess der Markenumstellung eingeleitet. Diese Aktivitäten sollen bis März 2007 abgeschlossen sein. Gleichzeitig wurde mit Planungen für eine Umstrukturierung begonnen und schließlich der Abbau von ca. 800 Arbeitsplätzen, vor allem in den USA, bekannt gegeben.[8]

Quellen

  1. Engelhard Geschäftsbericht 2005 [1]
  2. Pressemitteilung BASF vom 3.1.2006 [2]
  3. Pressemitteilung BASF vom 1.5.2006 [3]
  4. Pressemitteilung BASF vom 22.5.2006 [4]
  5. Pressemitteilung BASF vom 30.5.2006 [5]
  6. Pressemitteilung BASF vom 6.6.2006 [6]
  7. Pressemitteilung BASF vom 12.6.2006 [7]
  8. Pressemitteilung BASF vom 2.11.2006 [8]
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Engelhard_Corporation aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.