Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Entner-Doudoroff-Weg



  Der Entner-Doudoroff-Weg (auch 2-Keto-3-desoxy-phosphogluconat-Weg oder KDPG-Weg genannt) ist ein Weg des Abbaus von Zuckern in Lebewesen zum Zweck der Energiegewinnung. Er kommt bei einigen Bakterien vor und ist eine Alternative zum Embden-Meyerhof-Weg der Glykolyse, nach Gustav Embden und Otto Meyerhof, der von den meisten anderen Lebewesen beschritten wird. Die Energieausbeute in Form von Adenosintriphosphat (ATP) beträgt nur 1 ATP, während sie beim Embden-Meyerhof-Weg 2 ATP beträgt.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Der Entner-Doudoroff-Weg wird beispielsweise bei der Alkoholischen Gärung des Bakteriums Zymomonas mobilis beschritten. Das gebildete Pyruvat wird dabei zu Acetaldehyd decarboxyliert und dieser mit dem aus Glucose-6-phosphat und Glycerinaldehyd-3-phosphat abgespaltenen Wasserstoff zu Ethanol reduziert. Die Ausbeute und Geschwindigkeit der Gärung sind deutlich höher als bei der Alkoholischen Gärung durch Hefen, die Zucker über den Embden-Meyerhof-Weg abbauen. Z. mobilis wird zur Herstellung von Tequila eingesetzt.

Weiterführende Literatur

  • Anschauliche Darstellung der Reaktionsschnitte
  • Entner-Doudoroff-Weg bei Escherichia coli K12, mehrere Detailstufen wählbar
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Entner-Doudoroff-Weg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.