Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Gustav Embden



Gustav Georg Embden (* 10. November 1874 in Hamburg; † 25. Juli 1933 in Nassau) war ein deutscher Biochemiker. Er war ein Großneffe von Heinrich Heine.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Embden studierte in Freiburg, Straßburg, München, Berlin und Zürich. 1904 wurde er Direktor des chemischen Laboratoriums des Städtischen Krankenhauses in Frankfurt-Sachsenhausen. Aus diesem Laboratorium entstand 1914 das Institut für vegetative Physiologie an der Universität Frankfurt. 1925/26 war er Rektor der Universität Frankfurt.

1929 wurde der Mechanismus der Glykolyse (Embden-Meyerhof-Weg) durch Gustav Embden, Otto Meyerhof und Jakub Parnas aufgeklärt.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Gustav_Embden aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.