Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Enzymologie



Die Enzymologie ist ein Teilgebiet der Biochemie, das sich mit den Gärungsvorgängen befasst, d. h. mit chemischen Veränderungen, die Bakterien, Enzyme und Hefen (siehe Pilze) durch fermentative Stoffwechselvorgänge in organischen Verbindungen bewirken. Zur Zymologie gehört die Untersuchung der Enzyme, biologischer Katalysatoren, die aus Proteinen, also aus Aminosäuren bestehen.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Anwendung

Die Enzmologie ist zudem ein wichtiger Zweig der chemischen Industrie. Sie umfasst die Herstellung von Amylalkohol, Ethanol und Vitaminen durch Hefen sowie von Butanol und Propanol durch Bakterien. Wichtig ist sie ebenfalls für die Brot- und Brauereiindustrie sowie für die Winzerei.

Siehe auch

  • Zymoskop
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Enzymologie aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.