Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Fractometer



Der Fractometer ist ein Mess- und Prüfgerät zur Untersuchung der Holzfestigkeit in Bäumen, speziell zur Biegebruch- und Druckfestigkeitsmessung.

Mit dem Fractometer kann man, je nach Geräteversion (siehe unten), die Biegebruch- und/oder die Druckfestigkeitskennwerte von Bohrkernen bestimmen.

Mit Hilfe des Zuwachsbohrers lassen sich einfach und schnell aussagefähige Bohrkernproben aus Bäumen oder Holzmasten entnehmen, die dann in die entsprechende Vorrichtung des Fractometers zur Messung eingespannt werden. So lassen sich objektive Aussagen über die Biegebruch- und Druckfestigkeit des Holzes machen. Es ist sehr wichtig den Bohrkern an den richtigen Stellen im Baum zu entnehmen. Unreflektierende Bohrkernentnahmen schädigen den Baum nur unnötig.

Die Messung sollte unmittelbar nach der Bohrkernentnahme stattfinden, da das Holz sonst austrocknet und die Messwerte verfälscht würden. Bei der Messung selbst muss darauf geachtet werden, dass die Holzfasern parallel zur Oberfläche des Fractometers angeordnet sind. Die Messung sollte nicht länger als eine Minute dauern. Andernfalls stellt sich der ergebnisverfälschende Kriecheffekt ein.

Die Messergebnisse von gesundem Holz sind artenspezifisch und es gibt Tabellen, in denen diese Werte aufgelistet sind. Allerdings sind dies nur Mittelwerte, Abweichungen nach unten und oben sind durchaus möglich, ohne dass sofort auf einen Fäulebefall des Baumes geschlossen werden muss. Die unterschiedlichen Messwerte sind manchmal auf die Windexposition oder den Schrägwuchs der Bäume zurückzuführen. Fäule verursacht stark verminderte Materialeigenschaften und ist problemlos mit dem Fractometer zu erkennen.

Über die dazugehörige Fractometer-Tabelle ist eine schnelle Bestimmungen und ein Vergleich der Holzqualität möglich, um die Stabilität und Holzeigenschaft eines Baumes zu beurteilen. Die Tabellenwerte sind allerdings nur Richtwerte, da der Baum immer als Ganzes zu betrachten ist.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Fractometer aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.