Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Franz Sättler



Franz Sättler (* 7. März 1884 in Brüx; † um 1942) war ein deutscher Okkultist und Alchemist und auch unter dem Pseudonym Dr. Musallam bekannt.

Sättler promovierte in Orientalistik. Er war Leiter der von ihm in Österreich gegründeten Adonistischen Gesellschaft, die dort bis heute verboten ist. Unter dem Pseudonym Dr. Musallam veröffentlichte Sättler eine Reihe okkulter Schriften zu Magie, Astromagie, Kartomantie und Spiritistik und arbeitete an der Verbreitung des Adonismus, einer weltanschaulichen Geheimlehre, deren historische Wurzeln er nach eigenen Aussagen bei seinen Reisen in den Nahen Osten frei legte. In den Zwanziger Jahren war er Herausgeber eine Zeitschrift. Zu seinen engsten Freunden zählte Karl May. Er wurde von den Nationalsozialisten verfolgt und zuletzt erschossen.

Werke

  • Sättler, Franz: „Mythos Menschheit - Das Leben und Sterben der Götter, Kulturen und Religionen aus Sicht der adonistischen Geheimlehre nach Dr. Musallam“. Schleierwelten-Verlag, 2006
  • Sättler, Franz: „Schriften der Astrologie“. Schleierwelten-Verlag 2004
  • Sättler, Franz: „Adonismus oder die uralte Geheimlehre, wie sie uns von d. Chaldaern, Phöniziern, Persern, Ägyptern u. Griechen überliefert, noch heutigentags im Orient bei d. Nasairiern oder "Lichtauslöschern", d. Jezîdi-Kurden od. "Teufelsanbetern" u. a. erhalten ist u. durch e. eigenen Orden, den "Nizâm el-Khâf" neuerdings wieder verbreitet wird“. Ohne Ortsangabe, 1926
  • Sättler, Franz: „Macht und Erfolg“. Berlin: Adonistischer Verlag, 1927.
  • Sättler, Franz: „Jugend und Schönheit“. Berlin: Adonistischer Verlag, 1927.
  • Sättler, Franz. „Hes oder: Die Flamme des Lebens. Berlin-Weissensee, 1927.
  • Sättler, Franz: Der Adept. Die zwölf Stufen des magischen Einweihungsweges. Sinzheim, 2004.
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Franz_Sättler aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.