Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Friedrich Heeren



Friedrich Heeren (* 11. August 1803 in Hamburg; † 2. Mai 1885 in Hannover) war ein deutscher Chemiker.

Leben

Nach dem Besuch des Johanneums und des Akademischen Gymnasiums in Hamburg begann Heeren ein Studium der Chemie, welches er 1825 mit der Promotion abschloss. 1827 gründete er zusammen mit seinem Bruder eine Kerzenfabrik. 1831 wurde er Lehrer an der Polytechnischen Schule in Hannover. Dort unterrichtete er theoretische, praktische und technische Chemie sowie Physik und Mineralogie. Nebenamtlich war er von 1832 bis 1848 an der Chirurgischen Schule, von 1834 bis 1840 an der Militärakademie und von 1848 bis 1866 an der Kadettenanstalt als Lehrer tätig. 1843/44 erschien die erste Auflage des Technischen Wörterbuchs, welches er zusammen mit Karl Karmarsch verfasste. 1846 wurde er Ehrenbürger von Hannover. 1855 wurde er zum Professor, 1876 zum Geheimen Regierungsrat ernannt. Heeren starb am 2. Mai 1885 im Alter von 81 Jahren. 1929 wurde eine Straße in Hannover-List nach ihm benannt.

Literatur

  • Klaus Mlynek: Hannoversches Biographisches Lexikon. Von den Anfängen bis in die Gegenwart. Schlütersche, Hannover 2002, S.157f. ISBN 3-87706-706-9.


 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Friedrich_Heeren aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.