Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Gefahrgutrecht



Das Gefahrgutrecht umfasst weltweit alle internationalen und nationalen Regelungen für die gesamte Beförderung und transportbedingter Zwischenlagerung von Gefahrgut und bildet damit die Grundlage für nationale Gesetze, Verordnungen und zwischenstaatliche Abkommen.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Inhaltsverzeichnis

Reglement concernant le transport international ferroviaire de marchandises Dangereuses (RID)

Das Reglement concernant le transport international ferroviaire de marchandises Dangereuses, deutsch Regelung zur internationalen Beförderung gefährlicher Güter im Schienenverkehr bzw. Ordnung für die internationale Eisenbahnbeförderung gefährlicher Güter (Schweiz), ist die Übereinkunft über Beförderung von Gefahrgut mit der Eisenbahn.

Passenger Aircraft (PAX)

Die Packing Instruction gibt die Bedingungen für die Verpackung an, sowie die erlaubten Mengen im Passagier-Flugzeug. Diese Richtlinie hat Gültigkeit im Einzugsgebiet der IATA und der ICAO.

Accord européen relatif au transport international des marchandises dangereuses par voie de navigation intérieure (ADN)

Die Accord européen relatif au transport international des marchandises dangereuses par voie de navigation intérieure ist eine nach dem Orange-Book der UN aufgelegt Verordnung zum Transport von gefährlichen Gütern auf Binnschifffahrtsstraßen.

Accord européen relatif au transport international des marchandises dangereuses par voie de navigation intérieure Rhin (ADNR)

Das Accord européen relatif au transport international des marchandises dangereuses par voie de navigation intérieure Rhin ist eine Unterart des ADN und gilt nur für den Rhein.

  • Die Bestimmungen des ADNR werden durch die Verordnung über die Beförderung gefährlicher Güter auf dem Rhein vom 12. Juli 2003 in deutsches Recht transformiert. Gemäß GGVBinSch finden die Bestimmungen des ADNR mittlerweile auch für alle anderen schiffbaren deutschen Binnengewässerausser der Donau Anwendung.

Accord européen relatif au transport international des marchandises Dangereuses par Route (ADR)

Die Accord européen relatif au transport international des marchandises Dangereuses par Route (Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße) regelt den Transport gefährlicher Güter im Straßenverkehr.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Gefahrgutrecht aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.