Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Glaslot



Glaslot ist ein Glas mit besonders niedriger Erweichungstemperatur (z.B. 400°C), das zum thermischen Verbinden oder Abdichten von Gegenständen aus Glas verwendet wird. Das Verfahren ist dem Löten mit Metallen ähnlich.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Glaslot wird je nach Art bei einer Temperatur zwischen 350°C und 700°C verarbeitet (typisch: 500°C), bei einer Viskosität von η = 104–106 dPa·s[1]. Da Glas eine typische Erweichungstemperatur von 600°C hat, ist es bei dieser Temperatur noch fest, während das Glaslot schon flüssig ist.

Quellen

  1. Schott technische Gläser, Physikalische und chemische Eigenschaften (PDF-Datei), Kapitel 8 „Glaslote“
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Glaslot aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.