Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Hans Heinrich Landolt



Hans Heinrich Landolt (* 5. Dezember 1831 in Zürich; † 15. März 1910 in Berlin-Wilmersdorf, Deutschland) war ein Schweizer Chemiker.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Sein Name ist bis heute mit dem Standardwerk 'Physikalisch-chemische Tabellen', besser bekannt als der 'Landolt-Börnstein' (1. Auflage 1883), die Landolt gemeinsam mit Richard Börnstein (1852-1913) herausgab, verknüpft. Inzwischen in neun Sprachen mit über 280 Bänden.

Im Jahr 1870 übernahm er das Ordinariat für Reine Chemie an der gerade gegründeten Königlichen Rheinisch-Westphälischen Polytechnischen Schule Aachen, der heutigen RWTH, wurde also der erste Professor für Chemie an der Hochschule in Aachen. Der Weg zu den Neubauten der Chemie ist deshalb auch nach ihm "Landoltweg" benannt worden.

Siehe auch

Literatur

  • Landolt-Börnstein: Zahlenwerte und Funktionen aus Naturwissenschaften und Technik; Datensammlung aus der Physik, Chemie und den angrenzenden Wissenschaften. Gesamtherausgeber: K-H. Hellwege. Springer-Verlag, Berlin u. a.
    ISBN 3-540-41025-2
    ISBN 3-540-50042-1
    ISBN 3-540-52127-5
    ISBN 3-540-55114-X
    ISBN 3-540-55146-8
    ISBN 3-540-61740-X
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Hans_Heinrich_Landolt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.