Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Ibritumomab-Tiuxetan



Ibritumomab-Tiuxetan (Handelsname Zevalin®) ist konjugierter monoklonaler Antikörper der als Arzneistoff für verschiedene maligne Lymphome von B-Zellen (Lymphdrüsenkrebs) angewendet wird und auf radioimmunologischer Basis arbeitet.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Inhaltsverzeichnis

Aufbau

Es ist ein Immunkonjugat, d. h. eine Kombination eines Antikörpers mit einem anderen Stoff, das durch eine stabile kovalente Bindung über Thioharnstoff zwischen dem

  • monoklonalen Antikörper Ibritumomab (ein rekombinanter, muriner, monoklonaler IgG1κ Antikörper, der spezifisch gegen das B-Zell-Antigen CD20 gerichtet ist) und dem
  • Chelator (Komplexbildner) Tiuxetan.

Herstellung

Der Antikörper wird von gentechnisch modifizierten Eierstockzellen des Chinesischen Hamsters (CHO-Zellen von Chinese Hamster Ovary) hergestellt und besteht aus zwei schweren γ-Ketten mit je 445 Aminosäuren und zwei leichten κ-Ketten mit je 213 Aminosäuren.

Wirkungsweise

Der Chelator bringt eine Bindungsstelle hoher Affinität zu Indium-111 oder Yttrium-90 ein, radioaktive Isotope dieser Elemente. Der Antikörper sucht das Ziel (die B-Zellen) und führt damit das an den Chelator gebundene radioaktive Indium oder Yttrium an die B-Zelle heran, was diese direkt und ihre direkte Umgebung spezifisch und über längere Zeit der hochenergetischen radioaktiven Strahlung aussetzt, dabei aber andere Zellen schont. Zusätzlich wirkt auch der Antikörper allein therapeutische Wirkung (siehe auch Rituximab). Dabei werden allerdings alle Zellen, die das Antigen auf der Oberfläche enthalten, angegriffen, auch gesunde B-Zellen. Verschont allerdings werden B-Zell-Vorläufer, sodass als erhofftes Ergebnis nach der radikalen Abtötung vollständig entwickelter B-Zellen auch alle Krebszellen abgestorben sind und aus den Vorläufern die für die Krankheitsabwehr essentiellen B-Zellen neu gebildet werden können.

Quellen

  • Zur Artikelsuche Stichwort unter ARCHIV eingeben
  • Strahlenschutzaspekt
  • Zusammenfassung
Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ibritumomab-Tiuxetan aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.