Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Irwin Rose



Irwin A. Rose (* 16. Juli 1926 in Brooklyn, New York) ist US-amerikanischer Biochemiker.

1952 erhielt Rose einen Doktortitel an der University of Chicago. Er ist Spezialist am Department of Physiology and Biophysics des College of Medicine der University of California in Irvine, USA.

Er erhielt im Jahre 2004 den Nobelpreis für Chemie für die Entdeckung der Ubiquitin-gesteuerten Protein-Degradation, zusammen mit Aaron Ciechanover und Avram Hershko.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Irwin_Rose aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.