Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Johan Kjeldahl



  Johan Gustav Christoffer Thorsager Kjeldahl (* 16. August 1849 in Jægerspris, Insel Seeland; † 18. Juli 1900 in Kopenhagen) war ein dänischer Chemiker. Er schloss sein Studium an der Landbohøjskole (Landwirtschaftshochschule) in Frederiksberg im Jahr 1873 als Kandidat der angewandten Naturwissenschaften ab. Anschließend arbeitete er zwei Jahre lang als Assistent im chemischen Labor der Hochschule, bevor er an das 1875 gegründete Carlsberg-Laboratorium wechselte, an dem er von 1876 bis zu seinem Tod die Abteilung für Chemie leitete. Zu seinen Schülern zählte unter anderem der Botaniker und Physiologe Wilhelm Johannsen.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Bekannt wurde Kjeldahl insbesondere durch die 1883 von ihm vorgestellte Kjeldahlsche Stickstoffbestimmung, die er entwickelt hatte, um im Rahmen des Brauprozesses den Eiweißgehalt von Getreide zu bestimmen. Diese Methode ermöglicht über ihre ursprüngliche Anwendung hinaus in einer Vielzahl von Lebensmitteln, Umweltproben und anderem organischen Untersuchungsmaterial eine Bestimmung des Proteinanteils. Aufgrund ihrer breiten Anwendbarkeit, ihrer einfachen apparativen Durchführung sowie wegen ihrer hohen Präzision und Reproduzierbarkeit ist die Kjeldahlsche Stickstoffbestimmung bis in die Gegenwart der Referenzsstandard in der Lebensmittelanalytik zur Bestimmung von Proteinen. Der für die Durchführung der Methode von Kjeldahl konstruierte Kjeldahl-Kolben trägt ebenfalls seinen Namen.

Quellen

  • Kjeldahl, Johan Gustav Christoffer Thorsager. Artikel in: Nordisk familjebok (schwedisch), 2. Aufl. (1904–1926), Bd. 14, S. 176 f.
  • Kjeldahl, Johan Gustav Christoffer Thorsager. Artikel im: Dansk biografisk Lexikon (dänisch), 1. Aufl. (1887–1905), Bd. 9, S. 190 f.
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Johan_Kjeldahl aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.