Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

John Mayow



John Mayow (* 24. Mai 1640 in Cornwall; † 1679 ebenda) war ein britischer Chemiker und Physiologe.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Mayow studierte ab 1658 Jura und Medizin an der Oxford University. Nach seinem Bachelor-Abschluss 1670 arbeitete er als Arzt und Naturforscher.

In seiner Dissertation 1669 gab er Erklärungen für die Atmung und für Verbrennungsprozesse. Er vertrat die Ansicht, dass Luft aus zwei Teilen bestehe, von denen ein Teil für das Atmen zum Leben notwendig sei.

Ab 1678 war er Mitglied der Royal Society.

Werke

  • Tractatus de respiratione et de rachitide (1669)
  • Tractatus Quinque Medico-Physici (1674)
  • Opera omnia medico-physica (1681)
  • Untersuchungen über den Salpeter und den salpetrigen Luftgeist, das Brennen und das Athmen / von John Mayow. Hrsg. von F. G. Donnan. Leipzig : Engelmann, 1901 (Ostwald's Klassiker der exakten Wissenschaften ; 125)

Literatur

  • Reuter, Walter: Die physiologischen Auffassungen John Mayow’s und ihre Bedeutung für die Entwicklung der Physiologie. Münster (Westfalen), Univ., Diss., 1950
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel John_Mayow aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.