Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Kachel



Kacheln sind keramische Außenbekleidungen von Kachelöfen. Die Kacheln speichern in ihren massiven Körpern die Ofenhitze und erwärmen damit den umgebenden Raum noch einige Zeit nach dem Erlöschen des Ofenfeuers.

Weitere Bedeutungen

  • Kacheln sind keramische Außenbekleidungen von Öfen und natürlich besonders von Kachelöfen. Sie haben oft eine vergrößerte Oberfläche zur besseren Wärmeverteilung, immer aber einen sehr massiven „Körper“, welcher der Wärmespeicherung dient. Kachel ist dabei auch das niederländische Wort für Ofen. Flache Wand- und Bodenfliesen werden fälschlicherweise umgangssprachlich ebenfalls oft als Kacheln bezeichnet. Dabei sind Fliesen nur das flache Spalt-Material (die obere Seite) von Kacheln.
  • Kachel ist das niederländische Wort für Ofen.
  • Im süddeutschen und österreichischen Sprachraum ist Kachel auch eine Vulgärbezeichnung für die weibliche Vagina.
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kachel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.