Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Klenow-Fragment



Klenow-Fragment
EC-Nummer

2.7.7.7

CAS-Nummer

9012-90-2

Kategorie Transferase
Substrate Desoxyribonucleosidtriphosphat + DNAn
Produkte Diphosphat + DNAn+1

Als Klenow-Fragment wird die größere der beiden Untereinheiten der DNA-Polymerase I von Escherichia coli bezeichnet. Es wurde nach seinem Entdecker, dem dänischen Biochemiker Hans Klenow benannt.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Es verfügt über zwei unterschiedliche enzymatische Funktionen.

  • eine 5'-3'-Polymerase-Funktion, also den Einbau von Nukleotiden in einen neuen DNA-Strang, wobei einzelstränge DNA als Template vorliegt
  • eine 3'-5'-Exonuclease-Aktivität.

Das Klenow-Fragment wird in der Biochemie und Molekularbiologie bei Klonierungsexperimenten für verschiedene Zwecke verwendet:

  • Synthese von doppelsträngiger DNA (Polymerasefunktion)

Diese Aktivität wird für die Herstellung markierter DNA durch Nick translation oder Random priming für weitere Versuche, z. B. Southern-Blots (Polymerasefunktion) genutzt.

  • Auffüllen von 5'-überstehenden, einzelsträngigen DNA-Sequenzen nach Restriktionen (Polymerasefunktion)
  • Abbau von 3'-überstehenden, einzelsträngigen DNA-Sequenzen nach Restriktionen (Exonukleasefunktion)

Diese Aktivitäten dienen zur Herstellung von sogenannten blunt ends, die mittels T4-Ligase verbunden werden können.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Klenow-Fragment aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.