Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Leuchs’sche Anhydride



Leuchs'sche Anhydride ist die Bezeichnung für eine Stoffgruppe mit der chemischen Grundstruktur der Oxazolidin-2,5-dione.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Die Verbindungen wurden zuerst von Hermann Leuchs beschrieben und sind innere Anhydride von Aminosäuren. Wegen ihrer Reaktivität werden sie als Synthesebausteine z. B. in der Peptidsynthese eingesetzt.

Quellen

  • Kurz, T.: Fünfgliedrige heterocyclische Bindungssysteme aus funktionalisierten Malonsäureestern. Universität Hamburg, Diss. 1999.
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Leuchs’sche_Anhydride aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.