Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Max Delbrück (Chemiker)



Max Delbrück (* 16. Juni 1850 in Bergen auf Rügen; † 4. Mai 1919 in Berlin) war ein deutscher Agrikulturchemiker.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Delbrück war ein jüngerer Bruder des Historikers Hans Delbrück.

Delbrück studierte zunächst in Berliner Universität und in Greifswald Chemie, übernahm dann in Berlin die Gründung und Leitung des mit der Landwirtschaftlichen Hochschule in Beziehung stehenden Instituts für Gärungsgewerbe und wurde 1887 auch Lehrer, 1899 etatmäßiger Professor an der Landwirtschaftlichen Hochschule.

Seit 1877 war Delbrück Mitglied des Deutschen Patentamts. Er gab mit Märcker die Zeitschrift für Spiritusindustrie, mit Hayduck die Wochenschrift für Brauerei heraus.

Delbrücks wissenschaftliche Arbeiten betreffen insbesondere die Physiologie der Hefe und deren Anwendungen, auf die seine Forschungen einen großen Einfluss ausübten.


 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Max_Delbrück_(Chemiker) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.