Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Monocarbonsäuren



Monocarbonsäuren sind Carbonsäuren, die über eine Carboxyl-Gruppe (-COOH) verfügen. Verbindungen mit mehr als einer Carboxyl-Gruppen können entsprechend als Di- oder Tricarbonsäuren bezeichnet werden. Als Monocarbonsäuren versteht man alle entsprechenden Verbindungen, ohne auf die Struktur des Restes R-COOH Rücksicht zu nehmen. Verschieden strukturierte Monocarbonsäuren werden unter -> Carbonsäuren vorgestellt. Zu Monocarbonsäuren zählen unter anderen die Fettsäuren. Eine Tabelle der kürzeren gesättigten, sowie von ungesättigten (unverzweigten) Monocarbonsäuren findet sich im Artikel Fettsäuren.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Beispiele

Monocarbonsäuren können entsprechend der IUPAC-Nomenklatur durch Anhängen der Silbe "Säure" an den Namen des zugehörigen Alkans benannt werden.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Monocarbonsäuren aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.