Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Nujol



Nujol ist eine farblose, ölige Flüssigkeit. Als Vertreter der Paraffinöle ist es ein Gemisch aus langkettigen Alkanen.

Eine wichtige Anwendung findet Nujol als Suspensionsmittel in der Infrarot-Spektroskopie. Aufgrund seiner folgenden Eigenschaften ist es dazu gut geeignet:

  • Als schweres Paraffinöl ist Nujol unter Normalbedingungen gegen viele Stoffe chemisch inert. Gegenüber reaktiven Substanzen bildet es zudem eine Schutzschicht und verhindert deren Zerfall während des Meßvorgangs.
  • Nujol weist ein relativ einfaches Absorptionsspektrum im Infraroten auf. Seine Banden liegen zwischen 2950-2750(s), 1465-1450(m), 1380-1370(m) und 620(w) cm − 1 (Wellenzahlen), die durch CH2- und CH3-Schwingungen verursacht werden. Die Banden überlagern meist nicht mit charakteristischen Banden der Prüfsubstanz.
  • Transparente, homogene Emulsionen aus Nujol und Feststoffen lassen sich durch Verreibung der Substanz in Nujol herstellen. Bei der Erzeugung von Nujol-Verreibungen ist eine Übersättigung des IR-Spektrums durch Nujol zu vermeiden, da das Spektrum der Substanz verfälscht wiedergegeben werden kann. Übersättigung tritt besonders bei hohen Nujol-Anteilen auf (> 100:1).

Die Brechzahl von Nujol liegt bei: n_{D}^{20} = 1.48.

Probenpräparation

  1. Substanz (1-3 mg) gründlich zerkleinern
  2. Suspensionsmittel Nujol (1 Tropfen) hinzufügen
  3. Solange verreiben bis ein zähflüssiger, milchiger Brei entsteht; dabei wahlweise Substanz oder Suspensionsmittel zugegeben
  4. Suspension gleichmäßig und ohne Luftblasen in eine zerlegbare IR-Küvette einbringen (zu große Schichtdicken führen jedoch zur Totalabsorption).

Referenzen

  • Infrarot-Spektrum von Nujol
  • Sicherheitsdatenblatt für Nujol-Öl nach EG-Richtlinie 2001/58/EG
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Nujol aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.