Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Otto von Fürth



Otto von Fürth (* 18. November 1867 in Strakonitz, Österreich-Ungarn, heute Tschechische Republik; † 7. Juni 1938 in Wien) war ein österreichischer Mediziner und Chemiker.

Leben und Werk

Fürth studierte an der Universität Wien ab 1887 Medizin und Chemie und anschließend bei Franz Hofmeister in Prag. Er folgte Hofmeister 1896 nach Straßburg und kehrte von dort 1905 nach Wien zurück, wo er die Chemische Abteilung im Physiologischen Institut übernahm. Ab 1929 hatte er an der gleichen Universität einen Lehrstuhl für Medizinische Chemie inne.

Nach dem Einmarsch der Nationalsozialisten in Österreich wurde er als Jude von der Universität entlassen und starb kurz darauf.

Sein Arbeitsgebiet reichte von der Isolierung des Adrenalins über alle Gebiete der Biochemie.

Ehrungen

  • Lieben-Preis 1923

Quellen

  • Biografische Notiz
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Otto_von_Fürth aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.