Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Regelation



Unter Regelation versteht man die Druckabhängigkeit des Phasenübergangs zwischen festem und flüssigem Aggregatzustand bei Stoffen, deren Schmelze eine höhere Dichte aufweist als ihre feste Phase.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Die Regelation bewirkt die Verflüssigung des Eises bei Druckzunahme und das Wiedergefrieren bei Druckabfall.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Regelation aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.