Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Regenbogenstein



 


Beim Regenbogenstein (auch: Regenbogen Calsilica, Aztekenstein) handelt sich um ein seit wenigen Jahren im Handel befindliches synthetisches Mineralgemenge, das einen bunt gebänderten Halbedelstein nachahmt.

Es besteht zum überwiegenden Teil aus Calcit und Kunstharz, welches durch Beigabe von Hämatit, Coelestin sowie blauen und gelben künstlichen Farbpigmenten gefärbt wird.

Um diese Mineralienfälschung zu vermarkten, wurden auch Fotos von angeblichen Abbaustätten in Umlauf gebracht.

Quelle

  • Mineralienatlas.de
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Regenbogenstein aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.