Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Roter Veilchenstrauch



Roter Veilchenstrauch
 
Systematik
Unterklasse: Asternähnliche (Asteridae)
Ordnung: Nachtschattenartige (Solanales)
Familie: Nachtschattengewächse (Solanaceae)
Unterfamilie: Solanoideae
Gattung: Veilchensträucher (Iochroma)
Art: Roter Veilchenstrauch
Wissenschaftlicher Name
Iochroma fuchsioides
(Humb. et Bonpl.) Miers

Der Rote Veilchenstrauch (Iochroma fuchsioides), auch Yasbaum oder Paguando genannt, ist eine südamerikanische Pflanzenart aus der Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae).

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Der Veilchenstrauch kommt in Südamerika (hauptsächlich in Ecuador und Kolumbien) vor.

Dieser Strauch ist ein Spreizklimmer, hat rotbraune Äste und erreicht Wuchshöhen von bis zu 4 Metern. Er hat rote Blüten und Beeren.

Südamerikanische Indianer verwenden die Pflanze zu medizinischen Zwecken. Sie hat halluzinogene Wirkung.

Literatur

  • B. van Treeck: Drogen- und Suchtlexikon. ISBN 3-8960-2542-2
  • Richard Evans Schultes, Albert Hofmann: Pflanzen der Götter. ISBN 3-8550-2645-9
  • Encke/Buchheim/Seybold: Zander, Handwörterbuch der Pflanzennamen, 15. Auflage, ISBN 3-8001-5072-7
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Roter_Veilchenstrauch aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.