Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Scherbeneismaschine



Scherbeneismaschinen dienen der Erzeugung großer Mengen Wassereis, das in der Regel zur Kühlung von Lebensmitteln verwendet wird.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Wasser wird über einen Vorratsbehälter einem Zylinder zugeführt, dessen Wand über eine leistungsstarke Kältemaschine gekühlt wird. An der Zylinderwandung bildet sich Eis, welches durch eine Förderschnecke nach oben gelangt und in einen Vorratsbehälter fällt.

Das so erzeugte Eis hat eine unregelmäßige, scherbenartige Form, was der Scherbeneismaschine auch ihren Namen gibt.

Übliche Scherbeneismaschinen produzieren Eismengen zwischen 100 kg/h bis 1000 kg/h.

Die maschinelle Erzeugung von Eiswürfeln funktioniert nach einem anderen Prinzip. Hierbei wird Eis um gekühlte Stifte Schicht für Schicht angelagert, und schließlich durch kurzes Erhitzen des Stiftes abgetrennt.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Scherbeneismaschine aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.