Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Schrumpfung



Unter Schrumpfung versteht man bei Kunststoffen die Bewegung orientierter Makromoleküle in einen energetisch günstigereren Zustand bei konstantem Volumen. Abmessungen und Gestalt können sich dabei ändern.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Beispiel

In einem tiefgezogenen Joghurtbecher sind die Moleküle vorgespannt worden. Durch das Tiefziehen haben sie eine Orientierung bekommen.

Erhitzt man nun diesen Kunststoffbecher (bei Polystyrol auf 120°C) so schrumpft er (annähernd) in die Form zurück, die er als Halbzeug hatte. Dabei bleibt das Volumen des Kunststoffes gleich, Gestalt und Abmessungen nicht.

Siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Schrumpfung aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.